Hunde sind keine Weihnachtsgeschenke

So ein kleiner süßer Welpe, der aus einem Geschenk hopst… zuckersüß, nicht wahr?
Leider denken das so viele. Aber dies ist genau der falsche Ansatz. Ein Tier in die Familie zu holen, sollte gründlich überlegt sein und nicht einfach mal so eine spontane Geschenkidee.

 

Tierschützer und auch wir halten sehr wenig davon lebendige Geschenke zum Weihnachtsfest zu verteilen. Denn nach dem Fest zieht das oft eine Menge Probleme mit sich. Tierheime berichten davon, dass es zum Jahreswechsel oft viele Rückgaben oder Abgaben von Tieren gibt. Denn schnell wird die spontane Freude des tierischen Geschenkes zu einer Last für den neuen Besitzer.

Bild: @pexels.com

Viele Tierheime schließen bereits im Dezember oder spätestens kurz vor Weihnachten ihre Türen und stellen die Vermittlung ein, um genau solche Geschenkideen von vornherein zu vermeiden.

Der neue Besitzer, das Herrchen oder Frauchen bzw. die Familie muss zum Vierbeiner passen. Deshalb sollte auch genau diese Person sich das Tier aussuchen und nicht jemand anders. Ihr kennt unser Motto vom Strolchfinder, wir wollen Mensch und Hund nicht nach dem Aussehen oder der Rasse zueinander führen, sondern nach den Persönlichkeitsprofilen. Und genau hier wird es für einen „fremdem“ schwierig“ mit der Einschätzung. Unseren Strolchtest musst der Hundesuchende selbst durchführen, genau wie das Tier dann auch persönlich kennenlernen. Die Chemie zwischen den beiden muss einfach stimmen!

Bild: @pexels.com

Wer sich schon mal mit der Hundevermittlung beschäftigt hat, weiß, dass ein Tier auch nicht einfach heraus gegeben wird. Die potenziellen Besitzer muss zu Besuch kommen, den Hund kennenlernen, mit ihm Gassi gehen und das vielleicht nicht nur einmal. Manchmal gibt es dann ein paar Tage zum testen. Da darf der Hund mit nach Hause und spätestens hier zeigt sich, ob alles passt.

Allein schon diese Aspekte schließen darauf hin, dass ein Hund kein Geschenk unter dem Weihnachtsbau, sein kann. Daher unser Appell an euch: Bitte informiert euch vor einem Hundekauf gründlich. Wir haben hierfür auch eine kleine Checkliste erstellt. Denkt an die Bedürfnisse des Tieres und, dass das er oder sie eine lange Zeit bei euch leben wird. Darum sollte die Mensch-Hund-Beziehung einfach ein harmonische sein, sodass alle zufrieden sind.

Bild: @pexels.com

KEIN HUND UNTER DEM WEIHNACHTSBAUM!
Seid ihr auf der Suche nach einem Hund? Dann schaut doch gemeinsam mal bei dem Tierheim in eurer Nähe vorbei und lasst euch beraten. Oder ihr schaut direkt auf unserer Seite nach. Hier gehts zum Strolchtest.