Nutzungsbedingungen für www.strolchfinder.de

Wir wissen, Du hast nur Augen für die Hunde auf unserer Seite, doch auch das Kleingedruckte muss gelesen werden.
Bitte wirf einen Blick auf unsere Nutzungsbedingungen. Tierisches Dankeschön.
Stand 9.4.2018


Vorbemerkungen:

Inhaberin von „Strolchfinder” ist Sina Ohlemann, Bernhardystraße 59, 06110 Halle (Saale).

ANBIETER sind Tierheime und Tierschutzorganisationen, Vereine und Institutionen wie Auffangstationen etc.

INTERESSENTEN sind Privatpersonen.

KUNDEN sind ANBIETER und INTERESSENTEN.

Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Nutzungsbedingungen wurde von „Strolchfinder” entweder die männliche oder weibliche Form von personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts. Frauen und Männer mögen sich von den Inhalten unserer Nutzungsbedingungen und der Website gleichermaßen angesprochen fühlen. Danke für Dein Verständnis.

Die folgenden Nutzungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen „Strolchfinder” und seinen KUNDEN (ANBIETER und INTERESSENTEN). Die Nutzungsmöglichkeit setzt das Einverständnis mit der Geltung der Nutzungsbedingungen und die Registrierung bei „Strolchfinder” voraus.

INTERESSENTEN, die das 16. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, dürfen sich nicht beim „Strolchfinder” registrieren. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres ist keine Einwilligung eines Vormundes mehr nötig.

Ebenfalls von der Nutzung ausgeschlossen sind ANBIETER, die Tiere gewerbsmäßig und gewinnorientiert vermitteln oder die gegen die Rechtsordnung und/oder gegen ethische und moralische Grundsätze verstoßen. Der „Strolchfinder” behält sich das Recht vor, das Profil eines KUNDEN jederzeit nach Bekanntwerden eines solchen Verhaltens vorübergehend oder endgültig zu sperren.


1. Gegenstand des Nutzungsvertrages

Der „Strolchfinder” bietet eine Schnittstelle an zwischen einerseits Tierheimen und Tierschutzorganisationen, Vereinen und Institutionen, wie Auffangstationen etc.

(ANBIETER), die den Teilnahmebedingungen (siehe 2.1) entsprechen und andererseits Personen, die einen Hund suchen und bei sich aufnehmen wollen (INTERESSENTEN).

Gegenstand des Nutzungsvertrages ist ausdrücklich nicht die Vermittlung des Tieres, sondern ausschließlich die Kontaktvermittlung zwischen ANBIETERN und INTERESSENTEN, die einen Hund suchen. Das Kennenlernen eines Hundes sowie alle Vermittlungsabläufe werden von den jeweiligen ANBIETERN organisiert und abgewickelt. Der „Strolchfinder” vermittelt selbst keine Tiere und ist auch nicht verantwortlich für die eigentliche Vermittlung, die gegebenenfalls zwischen dem jeweiligen ANBIETER und dem jeweiligen INTERESSENTEN zustande kommt.

Die beim „Strolchfinder” angemeldeten ANBIETER verpflichten sich, die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Dies gilt insbesondere auch für das Vermitteln und die Einfuhr von Tieren aus dem Ausland. Der „Strolchfinder” übernimmt hierfür keine Kontrolle oder Haftung. Entsprechende Nachweise und Genehmigungen sind jedoch anzugeben und Bestandteil der Teilnahmebedingungen (siehe 2.1.).

2. Nutzungsmöglichkeit

Der Service vom „Strolchender“ auf www.strolchfinder.de ist bemüht, durchgehend 24 Stunden, sieben Tage die Woche einsatzfähig zu sein. Hiervon ausgenommen sind Ausfallzeiten durch Wartung und Software-Updates sowie Zeiten, in denen der Dienst aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich vom „Strolchfinder” liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.), über das Internet nicht zu erreichen ist.

Damit die Suche bzw. das Vorstellen der Hunde in vollem Umfang genutzt werden kann, muss der KUNDE jeweils die neuesten (Browser-) Technologien verwenden oder deren Verwendung auf seinem Computer ermöglichen (z.B. Aktivierung von Java Skript, Cookies, Pop-ups). Bei der Nutzung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien kann es sein, dass der KUNDE die Leistungen von ,,Strolchfinder” nur eingeschränkt nutzen kann.

Jeder KUNDE ist für die korrekte Dateneingabe und Persönlichkeitsbeschreibung selbst verantwortlich. Daraufhin bezieht sich die Persönlichkeitsanalyse von „Strolchfinder”. Für unkorrekte Angaben des KUNDEN und somit fehlerhaften Auswertungen wird keine Haftung übernommen.

2.1. ANBIETER

Mit der Anmeldung entsteht ein unentgeltliches Vertragsverhältnis zwischen dem „Strolchfinder” und dem ANBIETER, das sich nach den Regelungen dieser Nutzungsbedingungen richtet.

ANBIETER aus Deutschland, die sich beim „Strolchfinder” registrieren, verpflichten sich, unaufgefordert eine Kopie der Genehmigung nach § 11 Absatz 1 Nr. 3 TierSchG, einen Gemeinnützigkeitsnachweis oder einen entsprechenden Freistellungsbescheid vom Finanzamt vorzulegen. ANBIETER, die Ihren Sitz nicht in Deutschland haben, sind ebenso in der Pflicht entsprechende Genehmigungen gemäß § 11 Absatz 1 Nr. 3 TierSchG (auch in Kopie), einen Gemeinnützigkeitsnachweis oder einen entsprechenden Freistellungsbescheid vom Finanzamt vorzulegen. Private Tierschutzinitiativen haben unaufgefordert eine Kopie der Genehmigung nach §11 Absatz 1 Nr. 3 TierSchG oder einen entsprechenden Freistellungsbescheid sowie einen Sachkundenachweis vorzulegen.

ANBIETER aus D-A-CH-Staaten haben unaufgefordert ein entsprechend für Österreich bzw. für die Schweiz gültiges Dokument vorzulegen. Für Tiere aus dem Ausland gilt: Nach § 11 Absatz 1 Nr. 5 TierSchG braucht eine Erlaubnis der zuständigen Behörde, wer Tiere zum Zwecke der Abgabe gegen Entgelt oder eine sonstige Gegenleistung in das Inland verbringen oder die Abgabe solcher Tiere vermitteln will.

Die notwendigen Dokumente sind bei der Registrierung und Einrichtung des Profils bochzuladen. Der ANBIETER hat kein Rechtsanspruch gegenüber ,,Strolchfinder” auf Freischaltung.

Das vom ANBIETER eingestellte Profil, sowie Anzeigen, Beschreibungen, Bilder und die Vereinsseite sind dem registrierten KUNDEN sichtbar. ANBIETER, die Tiere aus dem Ausland über den „Strolchfinder” vermitteln wollen, sollten sich vor Ort engagieren! Es sollen Situationsverbesserungen vor Ort, wie Kastrationsprogramme oder Aufklärungsarbeit, geleistet werden. Der „Strolchfinder” behält sich vor, ANBIETERN, die Tiere aus dem Ausland nach Deutschland vermitteln wollen, aber nicht auf eine dauerhafte Verbesserung der Situation vor Ort hinarbeiten, die Teilnahme zu verwehren.

2.2. INTERESSENTEN

Die Nutzung des Services einen Hund zu finden setzt die Anmeldung beim „Strolchfinder” voraus. Hierfür muss der INTERESSENT sich mit einem Benutzernamen, sowie einer E-Mail-Adresse und einem von ihm selbst gewählten Passwort bei „Strolchfinder“ registrieren.

Mit der Anmeldung entsteht ein unentgeltliches Vertragsverhältnis zwischen „Strolchfinder” und dem angemeldeten INTERESSENTEN, das sich nach den Regelungen dieser Nutzungsbedingungen richtet.

Nach der Registrierung beantwortet der INTERESSENT eine Persönlichkeitsanalyse, den sogenannten Strolchtest. Dieser beinhaltet psychologische sowie personenbezogene Fragen. Aus den Ergebnissen erarbeitet der „Strolchfinder” automatisch einen Vergleich mit allen bei ihm registrierten Hunden. Alle Daten werden auf Grundlage der Kompatibilität abgeglichen. Daraufhin erhält der INTERESSENT unverbindliche Vorschläge von Hunden, die am besten zur Persönlichkeit des jeweiligen INTERESSENTEN passen. Die eingegebenen Daten sind nicht einsehbar. Jeder INTERESSENT kann sich aber ein Profil mit freiwilligen Angaben anlegen.

Die vorgeschlagenen Hunde sind eine Auswahl aus dem Ergebnis und Abgleich der eingestellten Angebote der ANBIETER mit der jeweiligen Persönlichkeitsanalyse des INTERESSENTEN. Diese Auswahl stellt keine Garantie für eine erfolgreiche Vermittlung dar, sondern dient lediglich als Anregung für den INTERESSENTEN.

Der „Strolchfinder” übernimmt keine Haftung für diese Vorschläge und die Persönlichkeiten der Tiere, sowie die Handlungen und Beschreibungen der ANBIETER. Hierfür liegt die Verantwortung beim jeweiligen ANBIETER. Es gelten die Regeln von Punkt 4.

Auf der Detailseite des jeweiligen Hundes befinden sich die Kontaktdaten des jeweiligen ANBIETERS. Über diesen laufen alle weiteren Schritte vom Kennenlernen bis zur Vermittlung. Der „Strolchfinder” selbst vermittelt keine Tiere und ist nicht verantwortlich für die eigentliche Vermittlung, die nur zwischen dem ANBIETER und dem INTERESSENTEN zustande kommt.

3. Verantwortlichkeit und Pflichten der KUNDEN

Der INTERESSENT ist für den Inhalt seiner Anmeldung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich. Der INTERESSENT versichert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und die Angaben zur Persönlichkeit nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden. vorsätzlich und/oder in betrügerischer Absicht gemachte Falschangaben können zivilrechtliche Schritte nach sich ziehen. Das gleich gilt für alle Angaben der ANBIETER, sowie die Beschreibungen der Hunde.

Der KUNDE versichert, dass der Service vom „Strolchfinder” ausschließlich zur Kontaktaufnahme für die Vermittlung oder das Aufnehmen einen Hundes genutzt wird, keine geschäftlichen Absichten vorliegen und die anvertrauten Daten Dritter nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken verwendet werden. Nicht erlaubt ist, Inhalte anderer Nutzer, sowie Inhalt der Persönlichkeitsanalyse und Checklisten systematisch auszulesen (z.B. durch ein Programm oder durch bloßes Kopieren), um sie außerhalb des „Strolchfinders” zu nutzen. Verboten ist insoweit auch der Einsatz von Computerprogrammen zum automatischen Auslesen von Dateien, wie z.B. Crawlern.

Der KUNDE verpflichtet sich, den „Strolchfinder” schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme bei diesem Service entstehen, sofern der KUNDE schuldhaft gehandelt hat. Dies gilt insbesondere für Schäden infolge der Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere KUNDEN, einem Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen, wegen der Verletzung von lmmaterialgütern oder sonstiger Rechte. Der Aufwendungsersatzanspruch ist der Höhe nach auf die notwendigen bzw. die zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt.

Der KUNDE verpflichtet sich, E-Mails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung ihres Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefonnummern, Adressen und/oder URLs bzw. sonstige personenbezogene Daten etc. anderer KUNDEN.

Der KUNDE wird angehalten, die für ihn eingehenden Nachrichten sowie die Daten seines Profils in regelmäßigen und angemessenen Abständen abzurufen und bei Bedarf auf dem eigenen Speichermedien zu archivieren. Der „Strolchfinder” ist berechtigt, die im Account des KUNDEN gespeicherten Nachrichten jeweils nach Ablauf von zwölf Monaten nach Versand bzw. Empfang ohne Rückfrage zu löschen.

Außerdem verpflichtet sich jeder KUNDE, den Service des „Strolchfinders” nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere:

Keine sittenwidrigen, obszönen, pornografischen oder rechts-/linksradikalen Inhalte oder Fotos zu verbreiten; über den Service kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten; andere Personen nicht zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen; keine Daten heraufzuladen, die einen· Virus enthalten (infizierte Software) oder Software oder anderes Material enthalten, das urheberrechtlich geschützt ist, es sei denn, der KUNDE hat die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen; den Service nicht in einer Art und Weise zu benutzen, die die Verfügbarkeit der Angebote für andere KUNDEN nachteilig beeinflusst; keine E-Mails / Nachrichten abzufangen und auch nicht zu versuchen, sie abzufangen; E-Mails / Nachrichten an KUNDEN zu keinem anderen Zweck als der Kommunikation zu versenden und insbesondere das Anpreisen oder Anbieten von Waren oder Dienstleistungen an andere KUNDEN zu unterlassen (ausgenommen in Fällen, in denen dies ausdrücklich vom „Strolchfinder” erlaubt wird); keine Kettenbriefe zu versenden; keine Nachrichten, die einem gewerblichen Zweck dienen, zu versenden;

Die Nichtbeachtung einer der oben genannten Verhaltensverpflichtungen kann zu einer sofortigen Kündigung der Nutzungsvereinbarung führen und gegebenenfalls zivil- und strafrechtliche Folgen für den KUNDEN selbst haben.

4. Gewährleistung und Haftung

Der „Strolchfinder” kann nicht für falsche Angaben in den Anmeldungen und/oder Fragebögen, Checklisten sowie Analysen der KUNDEN verantwortlich gemacht werden. Der „Strolchfinder” übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Ergebnisse des „Strolchtests”. Der „Strolchfinder” stellt die technische Vorrichtung zur Kontaktanbahnung an und schafft so eine Schnittstelle zur Kontaktvermittlung. Der „Strolchfinder” schuldet daher nicht den Vermittlungserfolg und übernimmt keine Gewähr dafür, dass innerhalb der Nutzungsdauer ein Kontakt zustande kommt, ein Hund vermittelt wird und gegebenenfalls der ,passende’ Hund gefunden werden konnte.

Auch für die Inhalte der Anzeigen, Beschreibungen und Profile sowie Onlinepräsenzen von ANBIETERN ist der „Strolchfinder” nicht verantwortlich und übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Inhalte. Der „Strolchfinder” haftet nicht dafür, sollten Rechte Dritter aufgrund der vom KUNDEN übermittelten Inhalte und/oder Bilder verletzt werden. Auch die Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung der Informationen oder Daten entstehen, die auf dieser Webseite zu finden sind, übernimmt der „Strolchfinder” nicht.

Der dauerhafte und ordnungsgemäße Betrieb bzw. die ununterbrochene Nutzbarkeit und Erreichbarkeit des angebotenen Service wird nicht vom „Strolchfinder” gewährleistet. Insbesondere haftet der „Strolchfinder” nicht für Störungen der Qualität des Zugangs zum Service aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die der „Strolchfinder” selbst nicht zu vertreten hat. Ferner haftet der „Strolchfinder” nicht für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten von KUNDEN (z.B. durch einen unbefugten Zugriff von “Hackern” auf die Datenbank).

Außerdem übernimmt der „Strolchfinder” keine Haftung für den eventuellen Missbrauch von Informationen. Es ist möglich, dass KUNDEN den Service von „Strolchfinder” trotz Verbots in unzulässiger oder gesetzwidriger Weise nutzen. Für eine solche unzulässige oder gesetzwidrige Nutzung ist jede Haftung vom „Strolchfinder” ausgeschlossen. Auch haftet der „Strolchfinder” nicht dafür, dass Angaben und Informationen, die die KUNDEN selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbraucht werden.

Bei Angaben von Links von „Strolchfinder” zu anderen Domains oder bei der Angabe von Links durch KUNDEN, übernimmt der „Strolchfinder” keine Garantie für die Richtigkeit sowie keine Haftung in Bezug auf die jeweiligen Inhalte. Der „Strolchfinder” hat keinen Einfluss auf diese Inhalte sowie etwaige Änderungen auf diesen Seiten und kann folglich keine Verantwortung und Haftung für die Richtigkeit und Aktualität dieser Angebote übernehmen.

5. Datennutzung (inkl. für Werbezwecke), -weitergabe und -weitervermittlung

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier: hier

6. Kommunikation

Der „Strolchfinder” sendet Nachrichten an KUNDEN über das Benutzerprofil im “Login-Bereich„ oder per E-Mail. Die KUNDEN können sich per E-Mail an den „Strolchfinder” wenden. Entsprechende Kontaktdaten sind hier zu finden.

7. Kündigung/Abmeldung

Der KUNDE hat jederzeit das Recht, den Nutzungsvertrag zu kündigen. Die Kündigung erfolgt durch das Löschen des persönlichen Profils des INTERESSENTEN oder des ANBIETERS und wird wirksam mit der Bestätigung dieses Vorgangs durch „Strolchfinder”. Alle Daten des kündigenden KUNDEN sind damit unwiderruflich gelöscht.

8. Nutzungsrechte und Urheberrechte

Die Nutzung sämtlicher Programme und der darin enthaltenen Inhalte, Materialien sowie Marken- und Handelsnamen ist ausschließlich zu den in diesen Geschäftsbedingungen genannten Zwecken zulässig.

9. Streitigkeiten

Die Parteien dieses Vertrages verpflichten sich, bei Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag vor Anrufung eines Gerichts eine Mediation durchzuführen. Eine Klage ist erst zulässig, wenn im Rahmen der Mediation ein Verhandlungstermin stattgefunden hat oder wenn seit dem Mediationsantrag einer Seite mehr als 60 Tage verstrichen sind. Ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10. Sonstiges

Die Vertragssprache ist deutsch.

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen  Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Erweist sich der Vertrag als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als vereinbart, die dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen und im Falle des Bedachtwerdens vereinbart worden wären.

Der „Strolchfinder” ist berechtigt, Dritte (Dienstleister und Erfüllungsgehilfen) mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen, sofern für den KUNDEN hierdurch keine Nachteile entstehen.

Im Rahmen des Vertragsschlusses erfolgt keine automatische Speicherung des Vertragstextes durch den „Strolchfinder”. Der KUNDE ist deshalb angehalten, den zu, Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen, auf der Website vom „Strolchfinder“ zugäugigen Textes der Nutzungsbedingungen auf einem eigenen Speichermedium zu sichern oder auf andere Weise zu archivieren.